Herbstwanderung.

Freier Nachmittag, tolles Herbstwetter, also: Ab in die Wanderschuhe, Proviant gepackt und auf in den Wald!
Los ging’s an der Müngstener Brücke, der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands.
Und dann durch den Wald…
…bis zur Wupper.
Vorbei an sehr alten Häusern anno 1654.Die Seilbahn hatte leider geschlossen, weshalb uns ein steiler Aufstieg bevorstand. Der allerdings war nicht allzu mühselig, denn es gab ziemlich hübsche Häuser zu sehen…
…und einen nicht zu verachtenden Ausblick. Selbst der Hang ist hier noch bewohnt.
Und endlich: Der Eingang zum Schloss, heute leider nicht geöffnet.
Nebenan gab’s dann noch einen kleinen Hauseingang mit Bücherregalen, aus denen man sich umsonst Bücher mitnehmen konnte.
Mitgenommen haben wir außerdem: Eine große gemischte Tüte bergischen Zwieback, eine selbstgeprägte Schloss Burg-Münze und müde, müde Beine.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Herbstwanderung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s